Über I About

Ofen An!

Aus Leidenschaft zum Thema Backen ist die Idee entstanden Ofen An! zu starten. Seit Jahren fasziniert von leckeren Kuchen, Bildern und der Leidenschaft der BäckerInnen habe ich es selber immer häufiger ausprobiert und schnell gemerkt, dass meine Kuchen viele Freunde glücklich machten und ich selber einfach großen Spaß am Backen habe. Daraus ist die Idee entstanden, diese Plattform zu starten, um von privaten Bäckern zu erzählen, von Bloggern und Buchautoren, die viel Liebe in ihre Kuchen stecken und mich immer wieder von Neuem inspirieren. Es ist vorallem aber ein Sammelsurium meiner liebsten Rezepte, die ich teilen möchte mit denen, die sich ganz neu ans Backen wagen und auch mit denen, die seit Jahren backen und immer mal wieder nach neuer Inspiration suchen.

Da ich bisher privat backe und auch keine Ausbildung in dem Bereich habe, sei es mir verziehen, wenn ich nicht alles korrekt backe. Mir ist es wichtiger, dass es am Ende gut schmeckt, deswegen vertrete ich auch eher die Meinung, dass nicht alles (wie so oft geschrieben) bis auf das letzte Gramm korrekt abgewogen werden muss. Ich glaube man entwickelt mit der Zeit ein gutes Gespür, wo noch ein Gramm Zucker fehlt oder auch mal ein Gramm Butter weggelassen werden kann. Deswegen sind die Rezepte auf dieser Seite auch eher abgewandelt, aber immer gebacken und abgenommen von all den Kuchenliebhabern, die gern essen, aber nicht selber backen – noch nicht.

Damit die Plattform aufgeht wie ein warmer Kuchen im Ofen, freue ich mich über Feedback, Fragen, Wünsche und die ein oder andere Kooperation zum Thema Backen.

In diesem Sinne, Ofen An!

Christin

*****************************

I´m Christin and I love to bake. Well, I´m just an amateur baker following a lot of international blogs and being inspired by all the great people, photos and recipes. So I thought following everyone step by step could make me a better baker too. Of course I still need a lot of practice to be very good at it, but I´ll try my best and as I want to make it as easy as possible, I started this blog to collect and show others who and what is inspiring me day by day. And as I am always struggling to keep in mind all these „what was 1 cup of sugar in grams“, I decided to write my posts in German, so we can spend more time in front of the oven than thinking about converting ingredients. Of course I am linking every baker’s blog because it shouldn´t be a secret at all who originally gave the idea for these wonderful treats … so if you want me to spread the word about one of your favorite recipes, let me know and I will translate it, bake it, share it and eat it!