BACKTIPPS

Manchmal sinds die einfachen Sachen, die den Kuchen lecker machen!

Grundsätzlich gilt: Übung macht den Meister. Auch ohne Ausbildung wird es lecker.

 

* Zutaten abwiegen und bereit stellen: Bevor ihr mit dem Zubereiten beginnt, wiegt alle Zutaten und stellt sie bereit. So vermeidet ihr Chaos und es macht viel mehr Spaß, da man schneller und sauberer arbeiten kann.

* Blind backen. Besonders bei Tarteböden. Damit der Teig beim Backen nicht zu sehr aufgeht, wird er beschwert indem eine Schicht Backpapier auf den Teig gelegt und mit Hülsenfrüchten beschwert wird. Statt der Hülsenfrüchte verwende ich Backperlen aus Keramik.

* Mehl sieben, ich schreibe es nicht bei jedem Rezept dazu, aber gesiebtes Mehl ergibt einfach einen feineren Teig.

* Den Ofen immer vorheizen. Zum Thema Ofen: ich habe bisher nur in meinem Gasofen gebacken. Viele sind überrascht, wahrscheinlich gelingt auch nicht alles, aber die Rezepte auf dieser Seite funktionieren super, allerdings empfehle ich Euch ein Ofenthermometer, damit die Temperatur stimmt.

* Im Wasserbad erhitzen. Diesen Ausdruck liest man wohl öfter, vorallem wenn man mit Schokolade backt. Dies bedeutet, dass z.B. die Schokolade in einer Schüssel über einem Topf mit warmen Wasser (auf dem Herd) erwärmt wird. Achtung: das Wassser sollte nicht kochen, denn sonst wird die Schokolade brüchig, bzw. wenn man z.B. Eier hinzugibt, können diese bei kochendem Wasser gerinnen.