Baiser

Baiser I Ofen An!

Inspiriert durch die zauberhaften MERINGUE GIRLS!

Man liebt es oder man liebt es nicht … ich liebe Baiser und kann einfach nicht widerstehen.

Es braucht Übung, das richtige Equipment und vor allem den richtigen Ofen, aber es lohnt sich zu üben, bis sie perfekt sind. Immer wenn ich einen Überschuss an frischem Eiweiß habe, gibt es Macarons oder Baisers… nur momentan kann ich einfach nicht dem Baiser widerstehen.

Das Beste: Ihr könnt Euch ganz kreativ im Geschmack und mit den Farben auslassen, weswegen ich hier nur das Grundrezept vorstelle. Ich habe es nun schon mit Lebensmittelfarbe, Grüntee, und Kakao probiert. Aber auch ganz simpel mit Kokosflocken bestreut sind die kleinen Tropfen ein Traum.

Wenn Ihr Euch so richtig inspirieren lassen wollt, dann empfehle ich Euch das Buch der Meringue Girls “Baiser, Meringue, Schäumchen” , denn das Buch ist so wunderbar gestaltet, dass allein schon die Bilder Lust auf mehr machen!

Meringue_zwei

Merkt Euch einfach, ihr braucht doppelt soviel Zucker wie Eiweiß. Das Eiweiß eines mittelgroßen Eis wiegt ca. 30 g.

Also fangt zum Üben vielleicht erst einmal mit 2 Eiern an.

Zutaten
60 g Eiweiß
120 g Zucker

    1. Ofen An! und auf 200 Grad vorheizen.
    2. Zucker auf einem Backblech im Ofen ca. 5 Minuten erhitzen, so dass der Zucker langsam zu schmelzen beginnt. Dieser Schritt ist wichtig, damit der Zucker sich besser mit dem Eiweiß zu einem festen Eiweißschaum vermischt.
    3. Eiweiß mit dem Mixer zunächst langsam und dann auf höchster Stufe schlagen, bis feste Spitzen entstehen und das Eiweiß beim Umdrehen der Schüssel nicht rausrutscht.
    4. Den warmen Zucker nun löffelweise hinzugeben. Nach jedem Löffel wieder ordentlich mixen, bis feste Spitzen entstehen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 100 Grad abkühlen. Wenn der ganze Zucker eingearbeitet ist, ca. 5-7 Minuten weiterschlagen. Macht den Fingertest: Der Mix ist fertig, wenn ihr mit den Fingern kein Zucker mehr in der Masse spürt.
    5. Geschmacksrichtungen und Farben unterrühren.
    6. Mit einem Spritzbeutel nun die Tropfen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech formen. Achtung: Übung macht den Meister.
    7. Die Baisertropfen brauchen ca. 30-40 Minuten im Ofen.

 

HAPPY BAKING!

Christin

0 Kommentare

Antwort schreben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*