Cranberry Cookies Mix I Ofen An!

…. oder auch Moosbeeren Kekse. Hier schon fast weihnachtlich, aber auch diese Keksrezepte lassen sich gut mit anderen Trockenfrüchten kombinieren. Die Rezepte sind sehr einfach zubereitet, benötigen aber eine gute Stunde Ruhezeit, also am Besten gleich mit dem Backen beginnen!

Vorher nur noch ein kleiner Ausflug zur Entstehung des Wortes „Keks“, denn die Herleitung ist wirklich interessant und war mir so nicht bekannt: Seit 1905 wurde das englische Wort „cake“ einfach eingedeutscht als „Keek“ bekannt (abgeleitet von der Aussprache, im Plural dann Keeks). Mit der Zeit, vorallem durch Bahlsen geformt, wurde es dann 1911 als „Keks“ in den Duden aufgenommen. So einfach kann es manchmal sein.

Cranberry Cookies

Rezept für ca. 30 Stück
Zubereitung:  ca. 1,5 Stunden (inkl. Ruhezeit)
Backzeit : ca. 10 Minuten

Teigzutaten

1 Vanilleschote
125 g weiche Butter
70 g Zucker
2 Eigelb
225 g Mehl
1 Prise Salz

Füllung

1 Limette
100g getrocknete Cranberries, etwas klein gehexelt
2 EL Zucker

Cranberry Cookies - gestreift

 Zubereitung

  1. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen, beiseite stellen.
  2. Butter, Zucker, Eigelb und Vanillemark in einer Rührschüssel verrühren. Gesiebtes Mehl und Salz hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (24 x 18 cm) ausrollen. Vorsichtig auf ein Tablett mit Backpapier legen und mit Frischhaltefolie bedeckt ca. 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Füllung: Den Saft der Limette auspressen. Die ausgekratzte Vanilleschote vom Teig fein hacken. Cranberries, Vanilleschote, Zucker und Limettensaft aufkochen. Mischung dann in einem Mixer pürieren und abkühlen lassen.
  5. Nach der Ruhezeit die Teigplatte in 5 Streifen (3,5 x 24 cm) schneiden. 4 Streifen mit der Cranberry Füllung bestreichen und mit der bestrichenen Seite nach oben übereinanderlegen. Den 5. Streifen darauf legen. In Frischhaltefolie wickeln und für ca. 45 Minuten kalt stellen.
  6. Ofen An! auf 200 Grad °C.
  7. Den Teigblock in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Plätzchen mit etwas Abstand auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech legen und ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

(inspiriert von den tollen Keksrezepten aus der Brigitte)

Oatmeal Cranberry Cookies

Rezept für ca. 20 Stück
Zubereitung: ca. 15 Minuten + 1 Stunde Ruhezeit
Backzeit: ca. 10-15 Minuten

Zutaten

1/2 TL Zimt, gemahlen
90 g Mehl
½ TL Backsoda
1 Prise Salz
120 g Butter, Raumtemperatur
50 g Zucker
80 g brauner Zucker
1 Ei, Raumtemperatur
½ Pkch Vanillezucker
150 g Haferflocken
100 g Cranberries, getrocknet

Zubereitung

  1. Gesiebtes Mehl, Zimt, Backsoda und Salz zusammenmixen. Beiseite stellen.
  2. Zucker und Butter in der Rührschüssel ca. 5 Minuten cremig rühren. Immer wieder den Teig vom Rand mit untermixen.
  3. Das Ei vorsichtig hinzugeben und auf niedriger Stufe weiterschlagen, bis eine homogene Masse entsteht.
  4. Den Mehlmix nun vorsichtig mit unterrühren.
  5. Cranberries und Haferflocken hinzugeben und gut mixen.
  6. Den Teig mit Frischhaltefolie bedeckt mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  7. Ofen An! auf 180°C.
  8. Ca. 1 Esslöffel Teig zu einem runden Cookie formen und auf das mit Backpapier vorbereitete Blech legen.
  9. Die Cookies ca. 10 Minuten backen, sie sollten eine schöne goldbraune Farbe annehmen.
  10. Herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Dieses Rezept ist inspiriert und abgewandelt von dem wunderbaren Kamran Siddiqi, dessen Blog http://www.sophisticatedgourmet.com ich vor Kurzem entdeckt habe und mir sofort auch das Buch bestellen musste. Großartig!

HAPPY BAKING!

 

*** DANKE an Birgit Kaulfuss für die wundervollen Bilder.

Christin

0 Kommentare

Antwort schreben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*