Orangen Creme Torte

Orangen Creme Torte I Ofen An!

 

Heute zeige ich Euch einen einfachen klassischen Teig, den ihr für allerlei Tortenvariationen nutzen könnt. Auch wenn es kompliziert aussieht, ist dieses Rezept wirklich recht einfach und auch noch schnell zubereitet.

Für die Creme könnt ihr auch Buttercreme nutzen, ich mag jedoch momentan lieber Frischkäsecreme, da sie leichter und viel leckerer schmeckt. Und die Blüten? Leider nicht essbar, aber eine schöne Variante, solange ich noch auf Früchte aus dem Garten warte.

Das Rezept für diese Orangen Creme Torte ist für zwei 20er Backformen berechnet.  Ihr könnt den Teig natürlich auch in einer Backform backen und dann viermal durchschneiden, allerdings ist das für mich immer etwas komplizierter.

 

Orangen-Creme-Torte

 

Zutaten für den Teig
200 g Butter
170 g Zucker
170 g Mehl
1 Pk Vanillezucker
1 TL Backpulver
2 EL Stärke
4 Eier

    1. Ofen An! auf 180°C.
    2. Zwei 20er Backformen mit Backpapier auslegen und buttern. Beiseite stellen.
    3. Butter mit dem Zucker ca. 5 Minuten zu einer hellen cremigen Masse schlagen.
    4. Eier nacheinander hinzugeben und unterrühren. Nach jedem Ei ein Löffel Mehl untermengen.
    5. Das restliche Mehl, Backpulver und Stärke hinzugeben und verrühren.
    6. Den Teig gleichmäßig in beide Formen füllen und ca. 25 Minuten backen (prüft einfach am Ende mit einem Holzstab ob der Teig durch ist).
    7. Den Kuchen auf einem Gitter abkühlen lassen und jeweils der Länge nach einmal durchschneiden.

 

Zutaten für die Frischkäsecreme
200 g Philadelphia (ja, Philadelphia macht den Unterschied)
100g Puderzucker
1 EL Honig

Frischkäse, Puderzucker und Honig miteinander verrühren. Probiert es ruhig und gebt je nach Geschmack noch einen Löffel Honig hinzu.

 

Nun wirds lecker – Zusammensetzung
Für den Orangengeschmack habe ich meine selbstgemachte Orangenmarmelade genutzt. Ihr könnt natürlich die Marmelade nehmen, die Euch am Besten schmeckt. Einfach nach Gefühl auf die erste Kuchenschicht ein wenig von der Frischkäsecreme und darauf die Marmelade verteilen. Dann setzt ihr die nächste Kuchenschicht darauf und gebt wieder eine dünne Cremeschicht und dann die Marmelade drüber, bis zur letzten Kuchenschicht, auf die ihr nur noch Creme gebt.

Nun kommt der wahrscheinlich schwierigste Part, aber “Übung macht den Meister”! Schaut Euch dafür mal folgendes Tutorial an:
http://www.sugaryandbuttery.com/how-to-frost-a-layer-cake
Mir hat es anfangs sehr geholfen und mit jedem Kuchen wird es immer leichter. Versprochen!

 

HAPPY BAKING!

Christin

6 Kommentare

  1. nadineishmawi 4. April 2014 Antworten

    Was für hübsche bilder. Toll! essbare blüten kriegt man auch bald auf der wiese ;)!

    • Christin 4. April 2014 Antworten

      Oh fein, dann machen wir mal ein kleinen Exkurs und danach gibts den nächsten leckeren Kuchen 🙂 !

  2. Melina 4. April 2014 Antworten

    Sieht total lecker aus!

    • Christin 4. April 2014 Antworten

      Vielen Dank Melina. Ohne Dein Tutorial wäre es schwierig geworden! DANKE für die Inspiration!

  3. Leslie Kuo 9. Mai 2014 Antworten

    Deine Fotos sind wahnsinnig schön, besonders diese mit den ganzen Blüten. Fotografierst Du alles selber? Hut ab!

    • Christin 10. Mai 2014 Antworten

      Vielen Dank Leslie! Ja, die Fotos sind live aus meiner Küche mit ganz viel Sonnenlicht und meiner iPhone Kamera!

Antwort schreben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*