Rhabarber Pie

Rhabarber Pie I Ofen An!

Mein erster Rhabarber Pie … und auch hierfür habe ich mich mal wieder inspirieren lassen. Dieses Mal von den Schwestern Emily und Melissa Elsen, die das wundervolle Buch „The Four&Twenty Blackbirds Pie Book“ herausgebracht haben. Ich hatte das Vergnügen, Emily auf der Food Book Fair in New York bei einem Panel zum Thema „Food and the Midwest“ zu hören. Ihre Rezepte sind traditionell und saisonal mit lokalen Zutaten zubereitet. Das Buch kann ich nur empfehlen, weil es mit Liebe gemacht ist und vor allem viele gute Tipps zum Thema „Pies“ enthält.

Das Wunderbare bei Pies ist (mal abgesehen davon, dass sie super lecker sind), dass man den Teig schon Tage vorher vorbereiten kann und sollte, denn der Teig muss einfach seine Zeit ruhen, damit er sich so richtig entfalten kann.

Für dieses Rezept habe ich mich an die Schwestern gehalten:

Rhabarber Pie

Zutaten für eine ca. 22 cm Pie-Form

280 g Mehl
1 TL Salz
2 EL Zucker
225 g Butter (kalt)
250 ml kaltes Wasser
4 EL Apfelessig

      1. Mehl, Salz und Zucker in einer Rührschüssel vermischen. Die Butter in Stücken mit den Händen unterkneten, bis der Teig eine krümelige Masse ergibt.
      2. Wasser mit Apfelessig verrühren. Schrittweise 2 EL zum Teig geben und mit den Händen unterkneten, bis der Teig eine nicht zu klebrige Kugelform ergibt (Achtung: ich habe nicht die komplette Flüssigkeitsmenge genutzt, ihr werdet ein Gefühl dafür entwickeln, wann der Teig gut ist).
      3. Den Teig  teilen und jeweils eingepackt in Plastikfolie mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Am Besten wäre es über Nacht bzw. kann der Teig luftdicht verpackt auch bis zu 3 Tagen im Kühlschrank oder tiefgekühlt bis zu einem Monat aufbewahrt werden.
      4. Den Teig ca. 10 Minuten vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Ein Teil wird nun als Pieboden ausgerollt. Dafür die Arbeitsfläche etwas bemehlen und den Teig ca. 3 cm breiter als die Backform ausrollen. Den Teig über die Form legen und vorsichtig ausfüllen. Es sollten keine Luftlöcher entstehen (falls doch, könnt ihr diese mit einer Gabel einstechen). Den überhängenden Rand entweder abtrennen oder in Form bringen (hier sind Eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Schaut Euch mal die Fotogalerie auf der Seite der Schwestern an www.birdsblack.com, um Euch inspirieren zu lassen).
      5. Der zweite Teigballen wird für das Teiggitter zunächst ausgerollt und dann in Form gebracht. Für meinen Pie habe ich den Teig in 1 cm breite Streifen geschnitten und zu einem Netz verflochten.
      6. Den Teig nun noch einmal mindestens 30 Minuten kalt stellen (auch gern über Nacht bzw. luftdicht verpackt bis zu 3 Tagen im Kühlschrank und bis zu einem Monat tiefgekühlt haltbar).

 

Zutaten für die Rhabarber Pie Füllung

1 kg Rhabarber (gewaschen, in ca. 1 cm Stücke geschnitten)
150 g Rohrzucker
100 g Zucker
1/4 TL gemahlene Nelken
1/4 TL gemahlenen Kardamom
1/4 TL gemahlenen Ingwer
1/4 TL gemahlenen Zimt
1/2 TL Salz
4 EL Pfeilwurzstärke
1 EL Zitronensaft
1 Ei
1 Schuss Rhabarber Bitter (bzw. durch einen Schuss Backaroma ergänzen)
1 Eiggelb (mit 1 TL Wasser verrührt) zum Bestreichen des Teiggitters

      1. Rhabarber, Zucker, Gewürze, Salz und Stärke in einer Schüssel gut verrühren. Zitronensaft, Ei und Aroma unterrühren. Die Masse in die gekühlte Pieform geben und das Teiggitter darauf arrangieren und noch einmal ca. 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
      2. Ofen An! auf 200°C.
      3. Das Teiggitter mit dem Eiggelb einpinseln und mit etwas Rohrzucker bestreuen.
      4. Die Pieform auf niedrigster Stufe im Ofen für ca. 25 Minuten backen (der Teig sollte schon etwas Farbe annehmen). Dann die Temperatur auf ca. 190°C runterschalten und den Rhabarber Pie auf mittlerer Stufe ca. 35 Minuten backen bis der Teig eine goldbraune Farbe angenommen hat und die Füllung etwas eingedickt ist.
      5. Den fertigen Pie mindestens 3 Stunden abkühlen lassen.

 

HAPPY BAKING!

 

Follow my blog with Bloglovin

Christin

0 Kommentare

Antwort schreben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*